Neuigkeiten
08.11.2019, 11:34 Uhr
„Der Fall der Mauer war ein Segen für uns. Dies darf nicht in Vergessenheit geraten!“
30 Jahre Mauerfall, 30 Jahre friedliche Revolution
Der Fall der Mauer jährt sich dieses Jahr mit dem 9. November zum 30. Mal. Die CDU Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kristy Augustin erinnert an die Stunden im November 1989
Copyright CDU/UBG
Strausberg - Der Fall der Mauer jährt sich dieses Jahr mit dem 9. November zum 30. Mal. Die CDU Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kristy Augustin erinnert an die Stunden im November 1989: „Der Mut der Frauen und Männer in der friedlichen Revolution hat meinen höchsten Respekt. Der Fall der Mauer und die damit eingeläutete Wiedervereinigung ist ein Segen für Deutschland, ist ein Segen für Märkisch-Oderland gewesen. Wir können heute im wiedervereinten Deutschland leben, ohne die Repressalien einer DDR-Diktatur fürchten zu müssen. Dass dies nicht selbstverständlich ist, daran sollte nicht zuletzt auch am 9. November erinnert werden.“

„Für mich ist es immer noch beeindruckend, jede einzelne Geschichte zu den Erlebnissen im November 1989 zu hören. Von denen, die aktiv vor Ort bei den Demonstrationen dabei waren oder denjenigen, die bei der Nachricht zur Öffnung der Mauer mit ihren Familien am Radio lauschten und Tränen der Freude vergaßen. Als damals 10-Jährige kann ich mich vage an die Stimmung erinnern und bin dankbar, dass ich dann in Letschin, in Märkisch-Oderland in einem wiedervereinten Deutschland weiter aufwachsen durfte. Die Generationen danach, die die DDR nicht mehr erlebt haben, sollten bewusst mit unserer Geschichte umgehen und die friedliche Revolution schätzen. Dies gelingt vor allem mit der entsprechenden Auseinandersetzung im Schulunterricht. Diese Zeit, dieser Mut jener Stunden muss wachgehalten werden.

Viele unserer Mitglieder im Kreisverband haben ihre persönliche Verbindung zum 9. November, haben zur friedlichen Revolution ihren Beitrag geleistet. Die kürzlich verstorbene Dr. Else Ackermann war Politikerin der ersten Stunde und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR und darauf Mitglied des Deutschen Bundestages. Aber auch viele weitere können ihre Erfahrungen den nachfolgenden Generationen weitergeben.“

„Ich wünsche mir an diesem Tag, dass viele sich an die Zeit um den 9. November erinnern und ihre Erfahrungen auch an die jüngere Generation weitergeben. Der 9. November 1989 ist ein Glückstag unserer gesamtdeutschen Geschichte.“, so Kristy Augustin abschließend.