Archiv
24.06.2017, 13:06 Uhr | CDU MOL
CDU MOL zum Tod von Dr. Helmut Kohl
Kristy Augustin: „Wir danken Dr. Helmut Kohl für seine Leistungen und trauern um den Verlust eines großen Politikers“
Die Nachricht vom Tod des Bundeskanzlers a.D., Dr. Helmut Kohl, hat Deutschland tief bewegt und auch aus dem Ausland kommen zahlreiche trauernde und anerkennende Worte für den Kanzler der Einheit, den Menschen Helmut Kohl und sein Wirken. „Die CDU Märkisch-Oderland hat dem Kanzler der Einheit viel zu verdanken.“, sagt die Kreisvorsitzende Kristy Augustin „Neben den für Deutschland und Europa so wichtigen politischen Prozessen, die vornehmlich seine Handschrift tragen, hat auch unsere Region vieles Helmut Kohl zu verdanken. Sein Einsatz während des Hochwassers an der Oder in 1997 ist unvergessen.
Dr. Helmut Kohl
Als er sich die Situation auch vor Ort ansah, sicherte er noch weitere Unterstützung zu. Ohne dieses wichtige und rasche Handeln auf Entscheidung des Bundeskanzlers hätte es im Oderbruch auch anders ausgehen können. Für viele CDU Mitglieder war es die Rolle von Helmut Kohl, die sie zum Beitritt in die CDU nach der Wende motiviert hat. Mit dem Kanzler der Einheit hat die CDU im Osten Stärke gefunden, sind Nachwuchsmitglieder groß geworden und nehmen Mitglieder bis heute sein Wirken wahr.

Auch sein Auftritt im Sommer 2004 in Strausberg ist unvergessen. Noch heute berichten zahlreiche Mitglieder von diesem bewegenden Moment und seiner eindringlichen Rede, bei der Helmut Kohl auch kritisch mit den Entwicklungen nach der Deutschen Einheit umging.

Wir verlieren einen leidenschaftlichen Europäer, einen großen Politiker und beeindruckenden Menschen und trauern mit einem ganzen Volk. Unser tief empfundenes Beileid an die Familie.
Danke an Dr. Helmut Kohl!"

Foto: Daniel Biskup